eTwinning Qualitätssiegel für Gemeinschaftsprojekt...
10.12.2016

eTwinning Qualitätssiegel für Gemeinschaftsprojekt

Unter dem Dach von europafels entwickelte der Mitarbeiter Carsten Dutz, Geschichtslehrer am Deutschhaus-Gymnasium, das äußerst hochwertige deutsch-polnische Projekt „Two Neighbours - One Perspective“, das durch seine Nachhaltigkeit überzeugt. Wir gratulieren Carsten Dutz und seinem polnischen Partner Adam Stepinski, der auch in Polen diese Auszeichnung erhalten hat, von ganzem Herzen!

Wir geben hier die Presseinformation des PAD wieder:

„Deutschhaus-Gymnasium aus Würzburg erhält eTwinning-Qualitätssiegel

Gymnasiasten überzeugen Jury mit deutsch-polnischem Geschichtsprojekt

Würzburg, den 9.12.2016: Das Deutschhaus-Gymnasium ist für sein europäisches Schulprojekt über deutsch-polnische Verständigungausgezeichnet worden. Es erhielt für „Two Neighbours - One Perspective“ von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2016 für> beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige> Sachpreise und Urkunden zur Anerkennung.

Im Projekt haben sich Schülerinnen und Schüler mit der wechselvollen Geschichte der Nachbarländer beschäftigt. Die 15- bis 16-Jährigen tauschten sich mit ihren polnischen Partnerschülern über die Folgen des Nationalsozialismus, die schwierige Beziehung nach dem Krieg und die Politik der Versöhnung aus. Als gemeinsame Sprache nutzten sie Englisch.

Die Jugendlichen kooperierten zum einen übers Internet, begegneten sich aber auch persönlich sowohl in Polen als auch in Deutschland.

Bislang spielte Polen in den Lehrplänen bayerischer Schulen eine untergeordnete Rolle. In Kooperation mit der Universität Würzburg soll das Projekt> künftig Anregungen für die Lehrerbildung geben.

„Es ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die Beschäftigung mit der gemeinsamen Geschichte - die im Fall von Polen und Deutschland durch tiefe Gräben geprägt ist - zu Verständigung und Versöhnung führen kann. Das gelingt mit einem gut durchdachten methodisch-didaktischen Konzept und dank des intensiven Austausches zwischen den Partnerschulen“, so das Urteil der Jury.

Über eTwinning:

Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz jährlich herausragende Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Kooperation zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen. Schulen und vorschulische Einrichtungen können mithilfe von eTwinning Partnerschaften über das Internet aufbauen und digitale Medien in den Unterricht integrieren. Europaweit sind über 160.000 Schulen bei eTwinning angemeldet und nutzen die geschützte Plattform für ihre Projektarbeit. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Nationale Koordinierungsstelle> für eTwinning beim PAD unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:
https://twinspace.etwinning.net/5670/home

Eine Übersicht aller ausgezeichneten Schulen in Deutschland finden Sie unter:

https://kmk-pad.org/qs-2016